Index

Willkommen zurück!

.

++ Willkommen, leider wird das österreichische Metalforum auf unbestimmte Zeit geschlossen++

Neueste Themen

» DAS FORUM WIRD GESCHLOSSEN
von Thom Mi Okt 22, 2014 9:15 am

» Y&T-40 YEARS OF ROCK Anniversary - 25.10.@turock, Essen
von Nyx_696 Di Okt 21, 2014 12:56 pm

» In Solitude+Supports - 24.10. @turock, Essen
von Nyx_696 Mo Okt 20, 2014 4:18 pm

» Insanity Alert - Neues Video/neue Platte
von erratige Mo Okt 20, 2014 11:51 am

» Dark Fortress+Supports - 22.10. @turock, Essen
von Nyx_696 Fr Okt 17, 2014 8:18 pm

» NEU: This Is Pop Punk! - 18.10. @turock, Essen
von Nyx_696 Mo Okt 13, 2014 1:17 pm

» Blues Pills+Support - 14.10. @Weststadthalle, Essen
von Nyx_696 Do Okt 09, 2014 7:25 pm

» Essen Death Feast - 11.10. @turock,Essen
von Nyx_696 Mo Okt 06, 2014 8:50 pm

» Entombed A.D.+Grave+Repuked - 3.10.@turock,Essen
von Nyx_696 Mo Sep 29, 2014 3:55 pm

» Zodiac+Support+Vintage Rock - 20.9.@turock,Essen
von Nyx_696 Fr Sep 12, 2014 1:27 pm

» Death Metal Night - 13.09. @turock, Essen
von Nyx_696 Fr Sep 05, 2014 9:12 pm

» GlamRock Ladies Night - 06.09. @turock, Essen
von Nyx_696 Do Aug 28, 2014 6:24 pm

» Turock Open Air 2014 - 29.-31.08. @turock, Essen
von Nyx_696 Mo Aug 25, 2014 3:44 pm

» \/SUMMER BREEZE\/
von fleshstinger Mi Aug 20, 2014 6:25 pm

» Metal Fight! - 16.08. @turock, Essen
von Nyx_696 Mo Aug 11, 2014 6:16 pm

» Malevolent Creation+Supports - 10.08. @turock, Essen
von Nyx_696 So Aug 03, 2014 2:01 pm

» Metalmania - 09.08. @turock, Essen
von Nyx_696 Fr Aug 01, 2014 11:49 pm

» turock's Trash Pop Party! - 02.08. @turock, Essen
von Nyx_696 Mo Jul 28, 2014 8:15 pm

» Was hörst du gerade?
von rievezahl So Jul 27, 2014 3:24 pm

» Suffocation+Supports - 29.07. @turock, Essen
von Nyx_696 Mo Jul 21, 2014 8:39 pm

» Crossing all over Party - 26.07. @turock, Essen
von Nyx_696 Fr Jul 18, 2014 12:41 pm

» SOMMERFEST+Gratiskonzert+Party - 19.07. @turock, Essen
von Nyx_696 Sa Jul 12, 2014 7:42 pm

» Death Metal Night - 12.7. @turock, Essen
von Nyx_696 Di Jul 08, 2014 2:28 pm

» What made your day?
von Ashee Mo Jul 07, 2014 9:36 am

» Lustiges 2
von rievezahl So Jul 06, 2014 8:16 am

» GlamRock Ladies Night - 05.07. @turock, Essen
von Nyx_696 Mo Jun 30, 2014 1:56 pm

» gerade endeckte bands!
von rievezahl Mo Jun 30, 2014 10:21 am

» das forum wiederbeleben!
von Ashee So Jun 29, 2014 9:32 pm

» SICK MIDSUMMER 2014- 5th Anniversary
von Antimaterie Fr Jun 27, 2014 10:01 am

» ABATON + SEDNA @Ann and Pat
von Antimaterie Mi Jun 25, 2014 9:19 pm


    Subway to Sally- Schwarz in Schwarz REVIEW

    Teilen
    avatar
    Nemesis

    Newsagent

    Newsagent

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 1442
    Alter : 25
    Ort : Traun
    Arbeit/Hobbies : Maturantin :P
    Lieblings Lokale : APS :D, Bugs, Thüsen Tak...
    Anmeldedatum : 27.09.10

    Subway to Sally- Schwarz in Schwarz REVIEW

    Beitrag von Nemesis am Do Sep 29, 2011 8:28 pm

    Nach zwei Jahren haben Subway to Sally ein weiteres Studioalbum namens "Schwarz in Schwarz" herausgebracht, es ist insgesamt ihr 11. Studioalbum und es wurde am 23. September veröffentlicht.

    Ich hab mir gleich die Specialedition um 19,99 oder so bei Nuclear vorbestellt, da sind eine live DVD und ein Kettenanhänger dabei :D (Der Kettenanhänger ist ziemlich cool, zwar recht groß aber gut verarbeitet, schaut echt lässig aus! :D)

    Mein erster Eindruck von der CD war sofort positiv.
    Sämtliche Albumreviews die bis jetzt online sind, sind durch die Bank sogar sehr positiv, es wurden Bewertungen wie 8/10 oder sogar 9.5/10 Punkten für das Album gegeben!
    Also dürfte das Album nicht nur mir, sondern auch den meisten anderen Leuten gefallen haben, die das Album bis jetzt angehorcht haben Wink

    Schwarz in Schwarz soll wieder einen Schritt zurück zu alter "Härte" machen. Bereits der Titel will ja vermitteln, dass Subway to Sally wieder etwas dunkler werden wollen, sowohl thematisch als auch im Klang.

    Lyrisch gesehen finde ich, dass Schwarz und Schwarz zwar gut, aber kein richtiges Meisterwerk ist. (so wie es zB Hochzeit meiner Meinung nach ist...)
    Auf das Thema will ich kurz eingehen weil grad die Texte(bzw Gedichte^^) so stilprägend und markant für Subway to Sally sind, außerdem ist es mir einfach wichtig!
    (Wem die Texte eher wurscht sind kanns ja überspringen^^)
    Manche Themen wirken jedenfalls schon irgendwie durchgekaut, zB das Lied "Schlagt die Glocken" erinnert inhaltlich extrem an Lieder wie "Die Schlacht" oder "Meine Seele brennt" von vorhergehenden Alben.
    "Tausend Meilen" ist vom Text her auch nicht gerade bahnbrechend...
    Andere Lieder wiederum sind behandeln wieder ganz neue Themen, zB "Mir allein" wo jemand so Fritzl-like in einem Keller gefangen gehalten wird, oder "Bis in alle Ewigkeit", wo es um ein Mädchen geht, das etwas so schlimmes erlebt hat, dass es auf ewig verdammt ist, zu weinen.

    Vom Songwriting her find ich es extrem gelungen. Das Album enthält viele sehr eingängige Melodien und generell find ich es etwas "feiner" arrangiert und mit etwas mehr Feingefühl und rafinesse komponiert als den Vorgänger.
    Außerdem haben viele Lieder ein gewisses etwas, das einen sofort in ihren Bann zieht, sei es einfach eine fesselnde Stimung, die dann sofort durch den Text auf elegante Weise verstärkt wird, oder eben eine Melodie, die einen sofort mitreißt.
    Man kann sagen, Schwarz in Schwarz klingt teilweise wieder etwas mehr wie Engelskrieger oder Nord Nord Ost, nur dass mehr Balladen dabei sind und die Instrumentierung vielseitiger ist.

    Was die "Schwärze" angeht- man muss sagen, dass schon einige Balladen auf dem Album sind.
    Das Lied "Nichts ist für immer" finde ich zwar sehr schön, könnte aber locker als Deutsch-Rock song durchgehen...
    "Bis in alle Ewigkeit" ist jedoch auf der anderen Seite ein extrem trauriges und ergreifendes, fast ein wenig gruseliges Lied, dass der Schwärze gerecht wird, obwohl es eher langsam ist.
    "Am Ende des Weges" ist so eine richtige Ballade, also sogar ohne jegliche Riffs, jedoch ist es von der Stimmung her auch wahnsinnig betrübend.
    Sonst werden die meisten Lieder meiner Meinung nach dem Theme "Schwarz in Schwarz" auf jeden Fall gerecht, es ist definitiv härter als der Vorgänger "Kreuzfeuer", bei dem so vielen Fans ja diese Härte gefehlt hat...

    Insgesamt finde ich das Album echt gelungen.
    Meine Lieblingslieder sind im Moment "Bis in alle Ewigkeit", "Wo Rosen Blüh'n" und "Mir allein".
    (Bis in alle Ewigkeit war das Lied, das mich sofort vom Hocker gehauen hat, ab da war ich echt begeistert^^)

    Jedem, der Vorgänger "Kreuzfeuer" nicht gefallen hat, dürfte Schwarz in Schwarz wieder mehr zusagen, da es sich einfach wieder mehr der früheren Härte und Schwärze widmet, die Subway to Sally einst ausmachte.
    Ich fand Kreuzfeuer zwar auch gut, aber Schwarz in Schwarz ist einfach trotzdem besser Razz
    Jedem, den die Alben Engelskrieger bis Bastard von Subway to Sally gefallen haben, sollten sich Schwarz in Schwarz auf jeden Fall zulegen! Wink
    avatar
    SayuriHinoko

    Schwerer Metaller

    Schwerer Metaller

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 404
    Alter : 25
    Ort : Traun
    Arbeit/Hobbies : Musik, Filme, Bücher
    Lieblings Lokale : Lee Xiaomao
    Anmeldedatum : 09.10.10

    Re: Subway to Sally- Schwarz in Schwarz REVIEW

    Beitrag von SayuriHinoko am Fr Sep 30, 2011 10:21 am

    Klingt gut, muss ich unbedingt reinhören Smile

    Windprinzessin

    ELITE

     ELITE

    Weiblich Anzahl der Beiträge : 589
    Arbeit/Hobbies : Arbeit- Studentin =) ansonsten... Party, malen, zeichnen, Kunst, taaaanzen, Mittelalter, Irland
    Anmeldedatum : 26.09.10

    Re: Subway to Sally- Schwarz in Schwarz REVIEW

    Beitrag von Windprinzessin am Fr Sep 30, 2011 11:10 am

    oh das wusst ich gar nicht, cool cool, ich find aber die neueren alben gar nicht soo der hit, am besten fand ich eig. herzblut
    avatar
    destroyer of god

    Schwerer Metaller

    Schwerer Metaller

    Männlich Anzahl der Beiträge : 336
    Alter : 30
    Ort : seewalchen
    Arbeit/Hobbies : Kellner
    Lieblings Lokale : ... -.-
    Anmeldedatum : 25.01.11

    Re: Subway to Sally- Schwarz in Schwarz REVIEW

    Beitrag von destroyer of god am So Jan 29, 2012 7:58 pm

    Bin mit NordNordOst eingestiegen&neben Foppt den Dämon ist NNO ein Meisterwerk.
    Schwarz in Schwarz ist super produziert, klingt alles klasse, aber die Texte packen mich nicht.
    Die neue Scheibe ist auf jeden Fall durch und durch Subway&ein wichtiges Album für die Band(wurde ja alles im alleingang eingeholzt, Produktion, Cover Layout, Finaler Mix, etc.)
    Ich geb dem Silberling ne starke 3 Wink

    Gesponserte Inhalte

    Re: Subway to Sally- Schwarz in Schwarz REVIEW

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Okt 15, 2018 9:34 am